Any
News?

Stock Real Estate erobert den Büromarkt im Münchner Osten

16. November 2017

Das inhabergeführte Immobilienberatungsunternehmen Stock Real Estate, das in diesem Jahr sein 10jähriges Firmenjubiläum feiert, konnte in den vergangenen 3 Monaten allein im Münchner Osten über 23.000 m² Büroflächen vermieten.

Auf dem ehemaligen Firmensitz des Technologiekonzerns Giesecke & Devrient im Stadtteil Bogenhausen vermittelte Stock 10.000 m² Mietfläche an die neu geschaffene Cyber-Sicherheitsbehörde Zitis. Mittelfristig werden dort 200-300 Mitarbeiter in den Bereichen digitale Forensik, Telekommunikationsüberwachung, Krypto- und Big-Data-Analyse wie auch technische Fragen der Kriminalitätsbekämpfung, Gefahren- und Spionageabwehr aufnehmen.

In der nahe gelegenen Kastenbauerstr. 2  wird ab 2018 die Instrument Systems Optische Messtechnik GmbH, ein Unternehmen der japanischen Konica-Minolta Gruppe, ihre neuen Räumlichkeiten beziehen. Auf rund 8.800 m² Büro-, Labor- und Produktionsfläche   entwickeln und produzieren die spezialisierten Vertriebsingenieure künftig  hochwertige Lichtmesstechnik-Systeme  für zahlreiche Unternehmen der Automobil- und Luftfahrtindustrie.

Neben diesen beiden Großdeals konnte Stock Real Estate im Rahmen von acht weiteren Vermietungen über 4.000 m² in den Münchener Stadtteilen Bogenhausen, Haidhausen, Ramersdorf und Giesing sowie Am Moosfeld und im Gewerbegebiet Dornach, gegenüber der Messe Riem, vermitteln. Zu den Mietern zählen die Patentanwaltskanzlei Lambsdorff & Lange,  das auf erneuerbare Energien spezialisierte Unternehmen Greencom Networks, die Beteiligungsgesellschaft Alluti, Benteler Distribution, einer der international führenden Distributeure sowie die Ippi GmbH, ein auf Videosicherheitstechnik, Medientechnik und Konferenzraumtechnik spezialisiertes Unternehmen der Dallmeier-Gruppe.

Dr. Christian Häusler, Managing Partner von Stock Real Estate äußert sich wie folgt: „Der Münchener Osten entwickelt sich in den letzten Jahren zunehmend zu einem prosperierenden Bürostandort, der nicht zuletzt durch einige große Projektentwicklungen immer mehr an Attraktivität gewinnt, während in anderen Teilen der Landeshauptstadt größere zusammenhängende Büroflächen kaum mehr verfügbar sind. Nicht zuletzt deshalb freut es uns besonders, mit zwei Großvermietungen sowie einigen anderen erfolgreichen Vermittlungen maßgeblichen Anteil an dieser Entwicklung zu haben.“